SRP - Sozialmanagement Regina Pepping

SRP - Schuldnerberatung Regina Pepping

Wer sein Leben so einrichtet, dass er nie auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Boden kriechen.

Heinz Riesenhuber

Auf dieser Seite haben Sie schon vorab die Möglichkeit sich zu informieren. Klicken Sie einfach auf die Fragen die interessieren. Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter: 02065 - 306 140. Alternativ können Sie uns gerne, eine Nachricht über das Kontaktformular hinterlassen.

Wann bin ich überschuldet?

Verändern sich Lebensumstände durch Ehescheidung, Krankheit oder Verlust des Arbeitsplatzes können Ratenverträge plötzlich nicht mehr fristgerecht gezahlt werden. Das monatliche Einkommen reicht trotz Reduzierung des Lebens-standards nicht mehr aus, die Lebenshaltungskosten sowie fällige Raten und Rechnungen zu bezahlen. Ein Teufelskreis beginnt, denn in absehbarer Zeit ist der Schuldenberg nicht mehr abzutragen. Die Schuldner sind wie gelähmt und die Schulden werden immer drückender. Sie vermehren sich durch Mahnkosten und Zinsen immer weiter, ohne dass es Aussicht auf Besserung gibt.

Warum sollten Schuldner eine professionelle Schuldnerberatungsstelle hinzuziehen?

Überschuldung löst Existenzängste aus, Angst vor Gläubigern, Angst vor dem Verlust der Wohnung, Angst als Versager zu gelten und nicht zuletzt Stress in der Familie. Angst macht viele Menschen handlungsunfähig und einige sogar krank.

Welche Aufgaben übernimmt SRP Sozialmanagement?

Sobald uns ein Schuldner beauftragt, übernehmen wir den Kontakt zu den Gläubigern. Der Schuldner wird sofort entlastet. Er wird nicht mehr mit Gläubigerpost konfrontiert. Wir regeln alle Abläufe und sind Ansprechpartner für die Gläubiger und den Gerichtsvollzieher.

Was hält hoch verschuldete Menschen davon ab, eine Schuldnerberatungsstelle aufzusuchen?

In erster Linie die Unkenntnis über die Abläufe. Wir erörtern gemeinsam mit dem Mandanten die Situation und zeigen pragmatische Wege auf, wie künftig ein schuldenfreies Leben möglich ist. Erst nach dieser kostenlosen Beratung entscheidet sich der Schuldner, ob er uns das Mandat übertragen möchte. Wir legen Wert auf die Feststellung, dass wir keine Kredite vermitteln.

Was ist das Ziel einer Beratung?

Gemeinsam mit dem Mandanten wird ein Status über die Art und die Höhe der Verbindlichkeiten ermittelt, um dann zu prüfen, welche Art der Schuldenbereinigung unter Berücksichtigung des Einkommens möglich ist.

Welche Möglichkeiten der Schuldenbereinigung gibt es?

Zunächst wird geprüft, ob eine Schuldensanierung erfolgen kann. Schuldensanierung ist eine außergerichtliche oder gerichtliche Einigung mit den Gläubigern ohne in Insolvenz zu müssen. Ziel ist es, in einem überschaubaren Zeitraum von max. 72 Monaten durch einen individuellen Vergleich schuldenfrei zu sein. Wenn alle Einigungsversuche scheitern oder keine andere Möglichkeit mehr besteht, bleibt nur noch der Weg in die Privatinsolvenz. Ziel ist, nach 72 Monaten schuldenfrei zu sein; evtl. auch ohne einen Cent zu zahlen.

Wie läuft eine Privatinsolvenz ab?

Ist das Einkommen sehr niedrig bleibt nur der Weg in die Privatinsolvenz. Dieser Begriff löst bei vielen Menschen große Ängste aus, die jedoch unbegründet sind. Die Privatinsolvenz wird durch uns mit einer Vielzahl von Unterlagen beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Dem Schuldner verbleibt danach immer ein angemessener Betrag für seine Lebenshaltung. Der ergibt sich aus der Pfändungstabelle. Einer Familie mit 2 unterhaltspflichtigen Kindern z.B. verbleibt ein Betrag von ca. 1.659,99 € mtl. plus 368,00 € Kindergeld = 2.027,99 €, der nicht gepfändet werden kann.

Wie lange läuft das Insolvenzverfahren?

Ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht läuft eine Wohlverhaltensphase von 72 Monaten. Danach erfolgt eine Restschuldbefreiung, d.h. der Betroffene ist schuldenfrei. Ab 01.07.2014 kann unter bestimmten Voraussetzungen das Insolvenzverfahren auf 36 bzw. 60 Monate verkürzt werden.

Wieviel Zeit vergeht bis zur Schuldenregulierung?

Entscheidend ist hier, wie gut der Mandant mitarbeitet. Es sind Unterlagen bereit zu stellen und Auskünfte zu erteilen. Es ist durchaus möglich, das Insolvenzverfahren innerhalb von 4 Monaten durchzuführen.

Was kostet die Beauftragung?

Hierzu lässt sich keine generelle Aussage treffen, da die Anzahl der Gläubiger ein Faktor ist. Bislang mussten wir noch keinen Fall ablehnen, weil unsere Gebühren nicht aufgebracht werden konnten. Wir bieten eine überaus humane und schuldnerorientierte Kostenregelung an.

Kontaktformular

Aktuelle Bewertungen zufriedener Kunden für SRP Sozialmanagement auf KennstDuEinen.de.